Dipl.-Psych. Micaela Peter


• Studium der Psychologie in Hamburg
• 4 Jahre Ausbildung in systemischer
Paar- und Familientherapie
• 1,5 Jahre Ausbildung in Traumatherapie
• 4 Jahre Ausbildung in Verhaltenstherapie
• Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
• Ausbildung in NLP (Neurolinguistisches Programmieren)
• Diverse Fortbildungen in lösungs- und
ressourcenorientierten therapeutischen Verfahren
• Seit 10 Jahren Sachverständige für psychologische.
Gutachten am Familiengericht

 

 

Arbeitsweise

Seit 2000 arbeitet Micaela Peter als selbstständige Psychologin in eigener Praxis in Hamburg. Grundlage für ihre Arbeit als Psychologische Psychotherapeutin ist eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung, die einen schützenden Raum für Entwicklung, Wachstum und Veränderungen bietet. Die Arbeitsweise von Micaela Peter ist schwerpunktmäßig systemisch, wobei verhaltenstherapeutische Methoden sowie Verfahren aus lösungs- und ressourcenorientierten Ansätzen kombiniert werden.

Durch den steten Ausbau fachkundiger Expertise im Rahmen verschiedener Aus-, Fort- und Weiterbildungen kombiniert Micaela Peter je nach Bedarf unterschiedliche therapeutische Methoden im Sinne eines integrativen Ansatzes. So fließen neben systemischen und verhaltenstherapeutischen Methoden auch Elemente aus der Hypnotherapie, Schematherapie sowie aus der lösungsorientierten Kurzzeittherapie ein.

Lebensschwierigkeiten und auch Krisen sind ein selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens. Durch sie können wir wertvolle und notwendige Impulse für unsere Entwicklung und unser persönliches Wachstum erhalten.
Der Blick auf konstruktive Lösungen kann zeitweilig eingeschränkt sein, wenn die Sicht auf eigene Potenziale, Möglichkeiten und Stärken begrenzt ist bzw. bleibt. In diesen Phasen fehlt oftmals die Kraft, die Motivation oder die Zuversicht, um eingefahrenen Wege zu verlassen und neue Herausforderungen anzunehmen.

Micaela Peter unterstützt Sie dabei, neue, individuelle und partnerschaftliche Sicht- und Verhaltensweisen zu entwickeln sowie bisherige Kommunikations- und Interaktionsmuster unter die Lupe zu nehmen. Bislang ungenutzte oder gar ungeahnte Potenziale werden dabei aktiviert und nutzbar gemacht. Neue, förderliche Perspektiven können geschaffen und alte, ungünstige Wege verlassen werden. Entscheidende Veränderungsprozesse finden dabei nicht nur während der Gespräche in der Paarberatung statt, sondern insbesondere auch in der Zeit zwischen den Gesprächen, in denen nach professioneller Anleitung Neues Kommunikations- und Interaktionsverhalten ausprobiert wird.

Weitere Arbeitsbereiche

Weitere Arbeitsmethoden

Systemische Therapie 
Verhaltenstherapie
Neurolinguistisches Programmieren
Traumatherapie